Datensicherheit im Internet

Veranstaltungsreihe mit Ernst Schulten

Unternehmen nutzen Behavioural Tracking. Es handelt sich hierbei um einen Mechanismus zur Ermittlung von Daten über einen Konsumenten, um Werbung auf diese Person zuzuschneiden. Nun stellen Sie sich dieses Prinzip vor dem Hintergrund politischer Wahlen, in WhatsApp, Facebook und anderen sozialen Netzwerken vor. Reicht künftig ein kleiner digitaler Schubs, um Konsumenten zu beeinflussen? Was bewirken Cookies & Browserfingerprinting und wie werden diese schlimmstenfalls zur Web-Diskriminierung
eingesetzt?

Am Beispiel eines reisenden Geschäftsmanns, der verschiedene Angebote wie Amazon, Facebook, Twitter, Google-Maps, Zalando, Bahn.de, MyTaxi u.v.m. zur Vorbereitung und Durchführung seiner Reisen und Einkäufe nutzt, wird mit Hilfe verschiedener Firefox-Plugins anschaulich verdeutlicht,
wie berufliche und private Daten derzeit kommerziell und staatlich erhoben, ausgewertet und weiter verwendet werden. Abschließend wird erläutert, wie Sie sich mit einfachen technischen Mitteln vor dem Verlust privater Daten schützen können.

Ernst Schulten

Ernst Schulten – gelernter Betriebswirt und Wirtschaftsinformatiker – leitet seit 2012 den Career Service der Hochschule Aschaffenburg. Beruflich wie privat doziert er weltweit zu den Lehrgebieten Social-Media-Management, Datenschutz und SAP.
Seit Anfang 2013 nutzen Schulen sein Übungs- und Simulationssystem für soziale Netzwerke "classbook" (www.classbook.org) inkl. mehrerer kindgerechter Fallstudien. Seit November 2014 ist Herr Schulten regelmäßig Keynote-Speaker und Podiumsteilnehmer zu den Themen „Datensicherheit im Internet – der gläserne Nutzer“.

Termine

Datum Uhrzeit Ort
Dienstag, 09. Oktober 2018 19:30 Uhr Stephani-Mittelschule Gunzenhausen
Hindenburgplatz 2
91710 Gunzenhausen
Mittwoch, 10. Oktober 2018 19:30 Uhr Theresien-Gymnasium Ansbach
Schreibmüllerstr. 10
91522 Ansbach
Donnerstag, 11. Oktober 2018 19:30 Uhr Reichsstadt-Gymnasium
Dinkelsbühler Strasse 5
91541 Rothenburg o.d.T.