#durchstarten als Azubi

Endlich arbeiten und Geld verdienen: Für viele Jugendliche und junge Erwachsene ist das Gefühl einfach unbezahlbar, die Schule für immer hinter sich zu lassen. Ob Klamotten, Smartphone oder Roller: Wofür man das Azubi-Gehalt ausgibt, entscheidet man ganz allein.

Das passende Konto – für das erste eigene Gehalt

Damit der Arbeitgeber den Lohn auszahlen kann, ist in der Regel ein Konto nötig. Grundsätzlich verlangen Banken Geld dafür, dass sie ein Konto zur Verfügung stellen. Das Jugendkonto der VR-Bank Mittelfranken West eG bietet jedoch besonders gute Konditionen und viele weitere Vorteile:

  • Günstige Kontoführung für junge Menschen bis zum 27. Lebensjahr
  • Kontaktlos oder mobil per Smartphone bezahlen mit der App Pay
  • Bankgeschäfte online erledigen mit der VR BankingApp und dem Online-Banking
  • Kontaktlos bezahlen sowie an Geldautomaten und im Supermarkt Bargeld abheben mit der girocard
  • Weltweit bargeldlos bezahlen oder Bargeld abheben – mit der guthabenbasierten BasicCard (Debitkarte) von Mastercard oder Visa
Jetzt mehr erfahren

Frei und im eigenen Auto unterwegs sein

Jeden Tag bequem zur Arbeit fahren, am Wochenende zum Feiern in die Stadt oder an den See: Mit dem ersten eigenen Fahrzeug fängt die Freiheit an. Wer sich ein Auto zulegen möchte, merkt jedoch schnell, dass der Wunsch nach mehr Mobilität mit jeder Menge Kosten verbunden ist. Solange man das Auto nicht auf einen Schlag selbst bezahlt, von den Eltern geschenkt oder vorfinanziert bekommt, braucht man daher einen verlässlichen Finanzpartner. Die VR-Bank Mittelfranken West eG

  • weiß, worauf es bei der Finanzierung ankommt,
  • hilft, finanziell flexibel zu bleiben,
  • hat Angebote für eine Kfz-Versicherung,
  • und punktet mit transparenten und fairen Bedingungen.
Jetzt mehr erfahren

Im Urlaub die Welt entdecken

Schon klar: So lange Ferien wie während der Schulzeit haben Azubis nicht mehr. Je nach Alter stehen Auszubildenen jedoch 24 bis 30 Urlaubstage pro Jahr zu. Während des Urlaubs wird die Vergütung natürlich weitergezahlt. Wer schlau ist, spart aber schon davor etwas Urlaubsgeld. Denn leider ist das Leben auch im Ausland nicht kostenlos. Im Gepäck sollte also auch Folgendes dabei sein:

  • Eine Kreditkarte zum Abheben von Bargeld in Landeswährung an Geldautomaten
  • Bezahl-Apps für das bargeldlose oder kontaktlose Bezahlen in Geschäften – zum Beispiel die App Pay für Android-Geräte oder die Apple App Pay für iOS
  • Ein Online-Banking-Zugang sowie die VR BankingApp, um Bankgeschäfte auch von unterwegs aus erledigen zu können und immer den Überblick zu behalten
  • Eine Auslandsversicherung wie eine Unfall-, Kranken- oder Reiserücktrittsversicherung, um im Fall der Fälle bestmöglich abgesichert zu sein
Kreditkarten entdecken