10.000-Häuser-Programm

Modernisieren, renovieren und sanieren sowie die Zuschüsse des Freistaats Bayern nutzen

Private Bauherren und Gebäudeeigentümer, die in zukunftsfähige Gebäude investieren und damit das Energiesystem der Zukunft umsetzen oder durch den Austausch ineffizienter Heizungsanlagen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten möchten, können seit dem 15. September 2015 vom 10.000-Häuser-Programm profitieren.

  • Förderung selbstgenutzter Ein- und Zweifamilienhäuser
  • Zwei Programm-Optionen: "EnergieSystemHaus" oder "Heizungstausch"
  • zusätzlich KFW- und BAFA-Förderung
  • seit 15. September 2015 staatliche Zuschüsse bis zu 18.000 EUR

EnergieSystemHaus

Wenn Sie als Eigentümer Ihr Haus aus energetischer Sicht fit für die Zukunft machen möchten, können Sie den Programmteil "EnergieSystemHaus" des 10.000-Häuser-Programms in Anspruch nehmen. Dazu müssen Sie Ihr Ein- oder Zweifamilienhaus umfassend energetisch sanieren bzw. ein energieeffizientes Haus bauen.

  • Sanierung: mindestens KfW-Effizienzhaus Niveau 115
  • Neubau: mindestens KfW-Effizienzhaus-Niveau 55

Heizungstausch

Wenn Sie Ihren 25 bis unter 30 Jahre alten Heizkessel durch eine moderne und energiesparende Heizanlage ersetzen möchten, können Sie am Förderprogramm "Heizungstausch" teilnehmen. 

  • Ausbau/Entsorgung des alten Kessels (v.a. Öl/Gas)
  • Einbau neuer Heiztechnik
  • Heizanlagenbonus in Höhe von 1.000 bis 2.000 EUR sichern