Corona-Virus

Fragen und Antworten

Die VR-Bank Mittelfranken West eG hat sich auf die Corona-Pandemie mit der Umsetzung zahlreicher Maßnahmen eingestellt. Unser Vorstand stimmt sich mit dem gebildeten Krisenstab täglich in Telefon- und Videokonferenzen ab. Ziel ist es, den Bankalltag trotz Corona fortzuführen und dabei Mitarbeiter wie Kunden bestmöglich zu schützen.  

Wir sind dennoch weiterhin für Sie da – vereinbaren Sie Ihren Wunschtermin mit Ihrem Berater – persönlich, telefonisch oder per Videoberatung – wir richten uns gerne nach Ihnen.

Erreichbarkeit

Wir alle tragen Verantwortung für unsere Mitglieder, Kunden und Partner, unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, unsere Familien und Freunde. Nur wenn es uns gemeinsam gelingt, die Ausbreitung des Virus zu reduzieren, haben wir eine Chance die Versorgung aller erkrankten Personen zu gewährleisten.  

Ihre persönlichen Ansprechpartner
Hermann Dietrich 0981 181-2151
  Christian Obenhofer 0981 181-2157
Jörg Dietz
0981 181-2924   Stefan Oestreich 0981 181-2921
Dimitrij Fichtner
0981 181-2072   Carmen Oppelt 0981 181-2529
Markus Grün 0981 181-2916   Matthias Reim 0981 181-2158
Timo-Marcel Härdtlein 0981 181-2911   Sandra Schiwietz 0981 181-2521
Sandra Kazmierowski 0981 181-2036   Felix Schott 0981 181-2152
Pierre Kneifl 0981 181-2912   Jürgen Schütze 0981 181-2524
Johannes Leidenberger 0981 181-2047   Patric Spitzer 0981 181-2259
Dirk Müller 0981 181-2910   Rainer Würschinger 0981 181-2367

Wege Ihren Ansprechpartner zu erreichen

Hotlines E-Mail VR-OnlineBeratung

Services

Allianz UnfallSchutz in besonderen Zeiten: Ihre Kinder sind kostenlos mitversichert – eine kleine Unterstützung für Allianz Kunden

Die Schließung von Kitas und Schulen stellt die Familien vor nicht gekannte Herausforderungen: Wie bekommt man das am besten hin – und wie wird man dem Bewegungsdrang der Kinder gerecht?

Eine Sache wird dabei häufig gar nicht beachtet: Normalerweise sind Ihre Kinder im Kindergarten oder in der Schule gesetzlich unfallversichert. Während der aktuellen Schließung entfällt dieser Schutz jedoch.

Die Allianz unterstützt Sie mit dem UnfallSchutz für Kinder – Der Versicherungsschutz endet automatisch, wenn die jeweilige Schule oder Kita wieder geöffnet und eine Betreuung Ihres Kindes dadurch wieder möglich ist. 

Allianz CoronaSchutzbrief: Kostenfreie Pannenhilfe für alle Helden des Alltags

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem. Für Helfer zählt jede Minute. Der neue kostenfreie CoronaSchutzbrief unterstützt neben Allianz Kunden alle diese Helden des Alltags. Er macht jeden Helfer wieder mobil, der mit seinem privaten Auto oder z.B. dem eigenen Motorrad liegen bleibt. Darüber hinaus garantiert der Zusatzschutz während der Coronakrise umfangreiche Servicedienstleistungen.

Das sind die Leistungen des kostenfreien CoronaSchutzbriefes

  • Versichert sind Allianz Kunden und alle Personen, die in systemrelevanten Berufen arbeiten (z.B. als Arzt, Pflegekraft oder im Lebensmittelhandel) oder sich als freiwilliger Helfer engagieren und mit dem eigenen, privaten Auto oder Motorrad unterwegs sind.
  • Wir garantieren schnelle Pannenhilfe zu jeder Tages- und Nachtzeit.
  • Der Versicherungsschutz beginnt bereits vor der Haustür. Das heißt, wir leisten auch dann Hilfe, wenn z.B. der Wagen morgens am Wohnort einmal nicht anspringt. Wir schicken einen Pannenhelfer vor Ort.
  • Der Kfz-Schutzbrief kann bis zum 31. Mai 2020 so häufig in Anspruch genommen werden, wie es notwendig ist.

Fragen und Antworten

Der Corona-Virus breitet sich weiter aus und die Unsicherheit steigt dadurch an. Wie reagieren die VR-Versicherungen auf die Corona-Krise? Hier beantworten wir die wichtigsten Fragen und bieten Ihnen Lösungen.

Sie möchten Ihre Versicherungsunterlagen auf Aktualität prüfen?

Gerade in der aktuellen Situation ist eine Überprüfung auf Ihren Bedarf besonders wichtig. Wie gewohnt übernehmen wir das gerne für Sie. Rufen Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner einfach an und vereinbaren Sie einen Termin.

Sie möchten Ihre Versicherungsanliegen gerne persönlich besprechen, jedoch nicht in eine Filiale kommen?

Aufgrund der aktuellen Lage möchten Sie nicht in Ihre Filiale kommen, da Sie sich zu Hause einfach am wohlsten fühlen? Dann ist unsere Videoberatung genau das Richtige! Ihr persönlicher Ansprechpartner ist für Sie per Videoübertragung ortsunabhängig und flexibel erreichbar und bespricht Ihre aktuelle Situation dennoch persönlich mit Ihnen. Zudem steht Ihnen unser Online-Banking uneingeschränkt zur Verfügung, ebenso unsere Online-Services wie Überweisungen, Umsatzanzeigen und vieles mehr. Unser KundenDialogCenter ist nach wie vor Montag bis Freitag, von 08:00 bis 18:00 Uhr unter 0981 181-0 zu erreichen.

Kann ich meinen Beratungstermin in der Filiale noch wahrnehmen?

Unsere Berater stehen Ihnen nach aktuellen Hygienestandards auf Wunsch wieder persönlich zur Verfügung. Zudem erreichen Sie Ihre Berater per Videoberatung und Telefon zu den üblichen Zeiten. Sie erreichen Ihre Ansprechpartner wie gewohnt über die

0981 181-0


Diese Einschränkung gilt bis auf Weiteres.

Welche Notfallpläne hat die VR-Bank Mittelfranken West eG?

Wir sind auch weiterhin für unsere Mitglieder und Kunden erreichbar. Telefonisch, im Chat oder auch per Videoberatung. Wir gehen individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse ein. Unser Online-Banking hat keinerlei Einschränkungen und kann vollumfänglich durchgeführt werden. Alle Systeme zur Abwicklung von Buchungs- und Überweisungs­vorgängen bleiben aktiv und die Bargeld­versorgung ist jederzeit sichergestellt.   

Besteht Ansteckungsgefahr an den SB-Geräten?

Die Viren werden primär über die Tröpfcheninfektion übertragen, welche in der Regel von Mensch zu Mensch, durch Niesen oder Husten geschieht. Eine Übertragung durch Oberflächen wie an unseren Geldautomaten oder anderen SB-Geräten erscheint als unwahrscheinlich und ist bisher nicht dokumentiert. Dennoch raten wir zu guter Handhygiene und Vorsicht bei Kontakt mit vermeintlich infizierten Oberflächen wie Türgriffen, Arbeitsflächen oder Treppengeländern. Über die Hand können die Erreger in Nase, Mund und Augen des Betroffenen gelangen und könnten auf diese Weise eine Übertragung herbeiführen.

Was kann ich tun, um die Ansteckungsgefahr beim Bezahlen zu reduzieren?

Wir bieten Ihnen vielseitige Lösungen, um in den kommenden Tagen und Wochen hygienisch, bargeldlos und unkompliziert zu bezahlen – dank unserer kontaktlosen Giro- und Debitkarten. Auch unsere Digitalen Karten ermöglichen den Bezahlvorgang ohne Körperkontakt. Dadurch können Sie die Übertragungswege reduzieren und Ihren Komfort erhöhen.

Ist die Bargeld-Versorgung auch bei Filialschließung sichergestellt?

Sämtliche SB-Geräte stehen Ihnen nach wie vor 7 Tage die Woche, 24 Stunden am Tag zur Verfügung. Dadurch können wir eine flächendeckende Versorgung gewährleisten. Wir erhöhen jedoch unsere Hygiene-Maßnahmen vor Ort, um ein Übertragungsrisiko noch weiter einzudämmen.

Wie schützt die VR-Bank Mittelfranken West eG Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter?

Wir befolgen die Empfehlungen des Robert-Koch-Institutes und der staatlichen Stellen. Dazu gehört die allgemeine Sensibilisierung unserer Belegschaft hinsichtlich einer verstärkten Handhygiene, ebenso wie das Husten und Niesen in die Armbeuge. In diesem Zusammenhang haben wir uns auch dazu entschlossen, vorübergehend auf den persönlichen Handschlag zu verzichten. 

Neben der Sensibilisierung zur Infektionsvorbeugung verzichten wir auf standortübergreifende Präsenzveranstaltungen und halten ausschließlich Telefon- und Online-Konferenzen ab. Zudem wurden Dienstreisen auf ein notwendiges Minimum reduziert.

Telefonische Erreichbarkeit im KundenDialogCenter

Immer mehr Kunden suchend en telefonsichen Kontakt zu uns. Aus diesem Grund verstärken wir die Anzahl unserer Mitarbeiter im KundenDialogCenter, um der steigenden Zahl von Anrufen gerecht zu werden. Auch in dieser besonderen Situation werden wir weiterhin persönlich für Sie erreichbar sein.

Die Selbstbedienungsgeräte stehen ihnen in allen unseren Geschäftsstellen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung, die Bargeldversorgung ist gewährleistet.


Weiterführende Links